Angebote zu "Europäisches" (21 Treffer)

Kategorien

Shops

Perspektiven des Verbrauchsgüterkaufs
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Perspektiven des Verbrauchsgüterkaufs ab 59 € als Taschenbuch: Richtlinienumsetzung und Gemeinsames Europäisches Kaufrecht in Deutschland und Tschechien. 1. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Jura,

Anbieter: hugendubel
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Soziale Arbeit in Europa
33,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Transformation des Sozialstaates hat Soziale Arbeit in Europa entscheidend verändert. Die Politik des "Schirms" soll als Mechanismus wirken, der gesellschaftliche Reichtum umverteilt werden. Zentrale Ideen eines sozialen Europas geraten dabei ins Hintertreffen.Die Beiträge zu Kernthemen Sozialer Arbeit in diesem Buch sind verbunden mit den Stichworten sozialpädagogischer Dienst, europäisches Sozialmodell, Kinderschutz, soziale Fürsorge, Institutionsentwicklung, Jugendstrategien, Gegenentwürfe zum Neo-Liberalismus und Ökonomie.Dabei wird deutlich, dass sozialstaatliche Grundlagen und Prämissen in allen europäischen Ländern prekär werden und die Arbeitsbedingungen von Sozialer Arbeit beeinflussen. Ohne eine europäische "Klagemauer" einzurichten, werden wesentliche Aspekte der Sozialen Arbeit in den europäischen Ländern Deutschland, England, Griechenland, Litauen, Österreich, Polen, Schweden, Schweiz, Spanien, Tschechien und Ungarn kritisch diskutiert.

Anbieter: buecher
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Soziale Arbeit in Europa
32,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Transformation des Sozialstaates hat Soziale Arbeit in Europa entscheidend verändert. Die Politik des "Schirms" soll als Mechanismus wirken, der gesellschaftliche Reichtum umverteilt werden. Zentrale Ideen eines sozialen Europas geraten dabei ins Hintertreffen.Die Beiträge zu Kernthemen Sozialer Arbeit in diesem Buch sind verbunden mit den Stichworten sozialpädagogischer Dienst, europäisches Sozialmodell, Kinderschutz, soziale Fürsorge, Institutionsentwicklung, Jugendstrategien, Gegenentwürfe zum Neo-Liberalismus und Ökonomie.Dabei wird deutlich, dass sozialstaatliche Grundlagen und Prämissen in allen europäischen Ländern prekär werden und die Arbeitsbedingungen von Sozialer Arbeit beeinflussen. Ohne eine europäische "Klagemauer" einzurichten, werden wesentliche Aspekte der Sozialen Arbeit in den europäischen Ländern Deutschland, England, Griechenland, Litauen, Österreich, Polen, Schweden, Schweiz, Spanien, Tschechien und Ungarn kritisch diskutiert.

Anbieter: buecher
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Perspektiven des Verbrauchsgüterkaufs
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Perspektiven des Verbrauchsgüterkaufs ab 59 EURO Richtlinienumsetzung und Gemeinsames Europäisches Kaufrecht in Deutschland und Tschechien. 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Scheidung und nachehelicher Unterhalt im europä...
98,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Vom 10.-12. Oktober 2002 fand in Regensburg das mittlerweile 6. Symposium für Europäisches Familienrecht statt.Mit dem Thema "Ehescheidung und nachehelicher Unterhalt im europäischen Vergleich" galt es einem zentralen Bereich des Familienrechts, in dem die Kenntnis ausländischer Rechtsordnungen für Praxis und Wissenschaft besonders wichtig und deshalb von besonderem Interesse ist.Der "Einführung in die Thematik" (Sibylle Hofer) und dem Beitrag "Grenzen vertraglicher Gestaltung von Scheidung und Scheidungsfolgen" (Max Braeuer) folgen Berichte für Belgien (Walter Pintens), England (Nigel V. Lowe), Frankreich (Frédérique Ferrand), Griechenland (Achilles G. Koutsouradis), Italien (Maria Giovanna Cubeddu-Wiedemann), Jugoslawien (Olga Cvejic Jancic), die Niederlande (Katharina Boele-Woelki), Österreich (Susanne Ferrari), Polen (Andrzej Maczynski), Rumänien (Dan C. Oancea), Schweden (Maarit Jänterä-Jareborg), die Schweiz (Heinz Hausheer), Slowenien (Suzana Kraljic), Tschechien (Milana Hrusakova), die Türkei (Mehmet Besir Acabey), Ungarn (Emilia Weiss) und abschließend der europäische Vergleich (Dieter Henrich)

Anbieter: Dodax
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Die Idee der Europäischen Wertegemeinschaft
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Andreas Voßkuhle (geb. 1963 in Detmold) ist ein deutscher Rechtswissenschaftler und nach 2008 erfolgter Ernennung zum Richter am Bundesverfassungsgericht seit 2010 auch dessen Präsident. Die Fritz Thyssen Stiftung setzt mit den Thyssen Lectures eine Tradition fort, die sie beginnend 1979 nach Stationen in Deutschland auch an einer Reihe von Universitäten in Tschechien, Israel, der Russischen Republik und zuletzt in der Türkei initiiert hat. Die Reihe in Griechenlandwird über einen Zeitraum von vier Jahren unter der Leitung von Prof.Vassilios Skouris, dem ehemaligen Präsidenten des Europäischen Gerichtshofs u. jetzigen Direktor des Zentrum für Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht (CIEEL), organisiert und ist dem Rahmenthema "Die EU als Europäische Rechts- u. Wertegemeinschaft" gewidmet. Die Berufung auf die europäische Wertegemeinschaft war viele Jahrzehnte eine beruhigende façon de parler. Angesichts der politischen Entwicklungen in einigen Mitgliedstaaten der EU in den letzten Jahren hat sich die Situation grundlegend verändert. Wir sind auf einmal herausgefordert, Farbe zu bekennen und deutlich zu machen, was uns diese Wertegemeinschaft, die offensichtlich mehr sein will als eine reine Rechtsgemeinschaft, tatsächlich bedeutet, was sie ausmacht und ob und wie wir sie verteidigen wollen. Im Rahmen der Thyssen Lecture bemüht sich Andreas Voßkuhle einige Antworten auf diese zentralen Fragen zu geben. Der Text ist in deutsch, englisch und neu-griechisch.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Auflösung
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Prag im Frühling 1942. Deutsche Truppen sind einmarschiert, Gewalt und Willkür unterdrücken die Menschen. Sieben junge Männer sind nach einem beispiellosen Akt des Widerstandes auf der Flucht. Sie sterben in ihrem scheinbar sicheren Versteck. Wer hat sie verraten? Wien, Sommer, mehr als ein halbes Jahrhundert später. Die Reporterin Anna begibt sich auf Spurensuche in eine blutige Vergangenheit. Was ist damals in Tschechien wirklich geschehen? Und welche Rolle spielt der alte Mann, der sie mit seinem obskuren Auftrag nach Prag gelockt hat? Ein Roman über die Macht der Vergangenheit, den Mut zur Selbstfindung und die Bedeutung der Liebe. Eine Geschichte voller Spannung und Poesie. Die Romanhandlung: Scheinbar zufällig trifft ein alter Mann in Wien eine junge Frau. Charles Broker überredet die Reporterin Anna, ihm bei der Recherche für seine Memoiren über die Zeit des Zweiten Weltkrieges zu helfen, und so fährt sie mit ihm in seine alte Heimatstadt Prag, um Licht in die Düsternis der Nazizeit zu bringen. Anna durchforstet alte Archive, besichtigt blutgetränkte Schauplätze und stößt plötzlich auf Ungereimtheiten im Zusammenhang mit einem außergewöhnlichen Widerstandsakt. Der Anschlag auf den SS-Mann Heydrich, den „Schlächter von Prag“, wirft eine beklemmende Frage auf: Welche mysteriöse Rolle hatte ihr Auftraggeber Mr. Broker im schicksalhaften Jahr 1942 inne, als es um Leben oder Tod ging? Der alte Mann ködert Anna mit Halbinformationen und doppeldeutigen Äußerungen. Noch weiß sie nicht, was er ihr verheimlichen will. Noch erkennt sie nicht, was er ihr mitteilen will. Doch dann kommt alles anders, Anna ist unvermittelt auf sich allein gestellt, Mr. Broker kann ihr sein Geheimnis nicht mehr offenbaren. Während die junge Frau beharrlich der zähen Auflösung eines Rätsels nachgeht, gewinnt sie mehr und mehr Verständnis für die Jahrhunderte alten Ressentiments von Tschechen und Österreichern, die Auseinandersetzung mit den überholten Vorwürfen beider Nationen stärkt ihr europäisches Denken und gibt ihr die Chance, persönlich zu reifen. Auf der Suche nach dem, was wirklich geschah, findet sich Anna unerwartet auch auf der Suche nach dem, was ihrem Leben eine Ahnung von Sinnhaftigkeit geben könnte. Ihr vorerst sprödes Verhältnis mit dem Pressefotografen Mike eröffnet ihr im Laufe der Geschehnisse unbekannte Perspektiven der Zärtlichkeit und lässt sie das erleben, was man gemeinhin Liebe nennt. Geschichtlicher Hintergrund: Das Attentat auf Reinhard Heydrich, das den historischen Kern des Romans bildet, war von absurden Fehlschlägen und bizarren Zwischenfällen gekennzeichnet. Als einziger geglückter Anschlag auf einen der höchsten Machthaber des Dritten Reiches nimmt es unter Historikern eine Sonderstellung ein.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Perspektiven des Verbrauchsgüterkaufs
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In der Tradition der Gesellschaft für Rechtsvergleichung (GfR) stehen bilaterale Juristentreffen zum Austausch wissenschaftlicher Erkenntnisse und zum Vergleich der Rechtstheorie und -praxis der jeweiligen Rechtssysteme. Der vorliegende Sammelband enthält die Beiträge der Vortragenden der Tagung "Perspektiven des Verbrauchsgüterkaufs - Richtlinienumsetzung und Gemeinsames Europäisches Kaufrecht in Deutschland und in Tschechien" an der Karls-Universität Prag am 11. Mai 2012, die von der GfR veranstaltet wurde. Die Tagungsbeiträge haben die aktuell diskutierten Neuerungen auf dem Gebiet der Verbrauchsgüterkaufrichtlinie aus dem Jahre 1999 zum Gegenstand, insbesondere die Richtlinie 2011/83/EU über die Rechte der Verbraucher und den am 11. Oktober 2011 veröffentlichten Vorschlag für eine Verordnung über ein Gemeinsames Europäisches Kaufrecht (GEKR). Hierbei steht die kritische Würdigung des GEKR aus einer vergleichenden Perspektive des deutschen und tschechischen Kaufrechts im Vordergrund, wobei sich die tschechischen Beiträge im Besonderen auf das neu gefasste tschechische Bürgerliche Gesetzbuch konzentrieren. Mit Beiträgen von: Josef Bej c ek, Axel Flessner, Stephan Heidenhain, Milan Hulmák, Matthias Lehmann, Oliver Remien, Markéta Selucká, Rita Sik-Simon, Lubos Tichý, Christoph Thole, Volker Wiese

Anbieter: Dodax
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Kaiser Sigismund (1368-1437)
85,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Lange vor der Entstehung des großen habsburgischen Herrschaftskomplexes 1526 gab es unter der Herrschaft Kaiser Sigismunds bereits ein ähnliches, wahrhaft europäisches "Imperium". Es umfasste große Teile der heutigen Länder Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Frankreich, Niederlande, Belgien, Luxemburg, Tschechien, Ungarn, Slowakei, Rumänien, Bulgarien, Slowenien, Kroatien, Bosnien und Serbien. Das Buch versammelt erste Ergebnisse eines internationalen Forschungsprojektes, das sich der Regierung dieses "Staatsmannes" von gesamteuropäischer Bedeutung widmet, und enthält Beiträge zur Urkundenproduktion, zur Landes-, Verwaltungs- und Diplomatiegeschichte sowie zu Fragen der Religions-, Ritual-, Kultur- und Kunstgeschichte.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot