Angebote zu "Tschechien-Kontakte" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Handbuch Tschechien-Kontakte online
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01/2011, Medium: Stück, Einband: Geheftet, Titel: Handbuch Tschechien-Kontakte online, Titelzusatz: Ausgewählte Adressen aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft, Auflage: 2. Auflage von 2011 // 2. aktualisierte Auflage, Redaktion: Fischer, Peter, Verlag: fibre Verlag // Fischer, Peter, Dr., Sprache: Deutsch, Schlagworte: Adresse // Adressbuch // Adressenverwaltung // Slowakei // Tschechien // Tschechische Republik // Erforschung // Forschung // Information // Wissenschaft // Forschung und Information // allgemein, Rubrik: Nachschlagewerke // Sonstiges, Seiten: 31, Gewicht: 105 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Handbuch Tschechien-Kontakte online
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Handbuch Tschechien-Kontakte online ab 19.8 € als sonstiges: Ausgewählte Adressen aus Politik Wirtschaft Kultur und Wissenschaft. 2. aktualisierte Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Ratgeber,

Anbieter: hugendubel
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Handbuch Tschechien-Kontakte online
19,79 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Handbuch Tschechien-Kontakte online führt ausgewählte Kontaktanschriften deutscher, österreichischer und tschechischer Institutionen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft an.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Bewegung, Sport und Gesundheit im regionalen Be...
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Erste Deutsch-Polnische Nachwuchs-Kolloquium "Bewegung, Sport und Gesundheit im regionalen Bezug: Sportwissenschaft in der Euroregion Pomerania" wurde am 22./23. Mai 2002 vom Institut für Sportwissenschaft der Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald ausgerichtet. Mit ihrer geografischen Lage im äußersten Nordosten Deutschlands und mit ihrer kulturwissenschaftlich ausgerichteten Forschungsorientierung auf den Ostseeraum und seine Anrainerstaaten versteht sich die Universität Greifswald schon immer in einer Brückenfunktion zu ihren Nachbarländern und Nachbaruniversitäten. So entstand im Rahmen der Kontakte des Greifswalder Sportinstituts zu den polnischen Partnereinrichtungen in Szczecin und Poznan der Gedanke, den Nachwuchswissenschaftlern aus diesen Institutionen (wie auch aus weiteren Einrichtungen aus Rostock und Brno/Tschechien, die mit dem Greifswalder Institut in Forschung und Lehre verbunden sind), eine Plattform für einen länderübergreifenden sportwissenschaftlichen Diskurs zu schaffen. Dabei sollten in der konzeptionellen Ausgestaltung wie in der Durchführung der Veranstaltung die Nachwuchswissenschaftler selbst die bestimmenden Akteure sein. Es war nicht einfach, aus der Heterogenität der von den Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern bearbeiteten sportwissenschaftlichen Themenpalette sowie aus dem unterschiedlich fortgeschrittenen Bearbeitungsstand der referierten Sachverhalte eine konsistente Tagungsstruktur zu entwickeln und ein verbindendes Leitmotiv zu benennen. Mit der Tagungsthematik "Bewegung, Sport und Gesundheit im regionalen Bezug" wurde eine Kennzeichnung gewählt, die einerseits aktuelle Zielfunktionen sportwissenschaftlichen Forschens in den am Nachwuchs-Kolloquium beteiligten Einrichtungen verdeutlicht, andererseits auch ein thematisch weitgestecktes Feld bezeichnet und thematische Integration ermöglicht.Im vorliegenden Berichtsband sind 14 Beiträge mit breiter forschungsthematischer Ausrichtung und unterschiedlichen forschungsmethodischen Zugängen zu den Themenbereichen "Die Erforschung der Entwicklung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sowie deren determinierende Entwicklungskomponenten im regionalen Bezug", "Möglichkeiten der Entwicklungsförderung der Kinder durch bewegungsorientierte Programme in der Schule" und "Regionale Forschungsergebnisse aus sportartenübergreifenden Bereichen" versammelt, die auch als Arbeitsmaterial für Studium und Lehre in den sportwissenschaftlichen Studiengängen in Polen und Deutschland angelegt sind. Deshalb ist der von Nachwuchswissenschaftlern aus Greifswald (Dirk-Carsten Mahlitz), Poznan (Lidia Bomirska) und Szczecin (Milosz Stepinski) herausgegebene Tagungsband auch bewusst zweisprachig angelegt: Jeder Beitrag ist in Deutsch und Polnisch im Band abgedruckt.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Deutsche und Slawen im Mittelalter
64,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine neuartige Beziehungsgeschichte von Slawen und Deutschen. Vielfalt und Reichtum der Kulturkontakte in Mittel- und Osteuropa führt uns der Autor vor Augen. Gegenstand sind einesteils die Beziehungen von Tschechen und Polen, andernteils Südslawen und Russen zu Deutschen. Der Autor gliedert diese Hauptkapitel gleichartig in: Umfang und Profil der Kulturbegegnung, ihre Artikulation, ihre Felder, schließlich Formen und Folgen der Begegnung. Zeitlich reicht die Darstellung von den frühmittelalterlichen Begegnungen zwischen Germanen und Slawen über die hochmittelalterlichen Kontakte und Konflikte im Zeichen der vielfältigen Reichsbildungen bis zur internationalen Außenpolitik im Spätmittelalter. Geschichtliches Grundwissen von Samo bis Kopernikus. Und eine Einführung in die Forschungsgeschichte der beteiligten Disziplinen: Archäologie, slawische und nicht-slawische Philologien und Sprachwissenschaften, mittelalterliche und osteuropäische Geschichte, Kunstgeschichte, Ethnologie. Polen, Tschechien, Russland und der Balkan sind Themen der Tagespolitik, das vorliegende Buch schafft die Voraussetzung für eine Verständigung mit den näheren und ferneren Nachbarn.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Erwachsenenbildung als Brücke zu einem größeren...
55,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach Beendigung des europäischen Ost-West-Konflikts vollzieht sich nicht nur eine politische, sondern auch eine mentale Ausweitung Europas durch die Integration der Bildungssysteme des östlichen Mitteleuropas in ein "größeres Europa". Dabei bewährt sich die schon vor der Wende praktizierte Zusammenarbeit zwischen Experten der Erwachsenenbildung westlicher und östlicher Staaten. In diesem Buch wird das am Beispiel der traditionsreichen Kontakte zwischen Tschechien und der Slowakei einerseits und Deutschland andererseits gezeigt.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Bewegung, Sport und Gesundheit im regionalen Be...
35,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das Erste Deutsch-Polnische Nachwuchs-Kolloquium 'Bewegung, Sport und Gesundheit im regionalen Bezug: Sportwissenschaft in der Euroregion Pomerania' wurde am 22./23. Mai 2002 vom Institut für Sportwissenschaft der Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald ausgerichtet. Mit ihrer geografischen Lage im äussersten Nordosten Deutschlands und mit ihrer kulturwissenschaftlich ausgerichteten Forschungsorientierung auf den Ostseeraum und seine Anrainerstaaten versteht sich die Universität Greifswald schon immer in einer Brückenfunktion zu ihren Nachbarländern und Nachbaruniversitäten. So entstand im Rahmen der Kontakte des Greifswalder Sportinstituts zu den polnischen Partnereinrichtungen in Szczecin und Poznan der Gedanke, den Nachwuchswissenschaftlern aus diesen Institutionen (wie auch aus weiteren Einrichtungen aus Rostock und Brno/Tschechien, die mit dem Greifswalder Institut in Forschung und Lehre verbunden sind), eine Plattform für einen länderübergreifenden sportwissenschaftlichen Diskurs zu schaffen. Dabei sollten in der konzeptionellen Ausgestaltung wie in der Durchführung der Veranstaltung die Nachwuchswissenschaftler selbst die bestimmenden Akteure sein. Es war nicht einfach, aus der Heterogenität der von den Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern bearbeiteten sportwissenschaftlichen Themenpalette sowie aus dem unterschiedlich fortgeschrittenen Bearbeitungsstand der referierten Sachverhalte eine konsistente Tagungsstruktur zu entwickeln und ein verbindendes Leitmotiv zu benennen. Mit der Tagungsthematik 'Bewegung, Sport und Gesundheit im regionalen Bezug' wurde eine Kennzeichnung gewählt, die einerseits aktuelle Zielfunktionen sportwissenschaftlichen Forschens in den am Nachwuchs-Kolloquium beteiligten Einrichtungen verdeutlicht, andererseits auch ein thematisch weitgestecktes Feld bezeichnet und thematische Integration ermöglicht. Im vorliegenden Berichtsband sind 14 Beiträge mit breiter forschungsthematischer Ausrichtung und unterschiedlichen forschungsmethodischen Zugängen zu den Themenbereichen 'Die Erforschung der Entwicklung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sowie deren determinierende Entwicklungskomponenten im regionalen Bezug', 'Möglichkeiten der Entwicklungsförderung der Kinder durch bewegungsorientierte Programme in der Schule' und 'Regionale Forschungsergebnisse aus sportartenübergreifenden Bereichen' versammelt, die auch als Arbeitsmaterial für Studium und Lehre in den sportwissenschaftlichen Studiengängen in Polen und Deutschland angelegt sind. Deshalb ist der von Nachwuchswissenschaftlern aus Greifswald (Dirk-Carsten Mahlitz), Poznan (Lidia Bomirska) und Szczecin (Milosz Stepinski) herausgegebene Tagungsband auch bewusst zweisprachig angelegt: Jeder Beitrag ist in Deutsch und Polnisch im Band abgedruckt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Handbuch Tschechien-Kontakte online
19,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Das Handbuch Tschechien-Kontakte online führt ausgewählte Kontaktanschriften deutscher, österreichischer und tschechischer Institutionen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft an.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Maximilian Hell und sein wissenschaftliches Umf...
69,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Zum Inhalt: Einleitung I. Naturwissenschaftliche Sammlungen als Vorläufer für astronomische Einrichtungen in Wien Museum Mathematicum Astro-Physikalisches Kabinett Meteoriten Instrumentarium Planetenmaschinen Horologien Aeronautik Wolffsche Mechanik Newtons Physik Elektrizität Mesmerismus Scharbock Kaiserliche Experimentierkabinette Hofburg - Kaiserhof als Forschungsstätte Unterricht der Mathematik Unterricht Physik, Philosophie und Metaphysik II. Wiener Salons als Pflanzstätten astronomisch-naturwissenschaftlicher Gelehrsamkeit Italianità Salons Prinz Eugen Schwarzenberg Salonarchitekten Erlach - Hildebrandt - Erlach Leibniz als Mentor einer Akademie der Wissenschaften Montanwesen Metrologus Maximilian Hell III. Erste Sternwarten als Vorläufer der Universitätssternwarte Jesuitische Astronomie und Mathematischer Turm Specula domestica - Exempel einer vom Kaiserhof finanzierten Privatsternwarte Geodäsie Specula Instrumenatrium Mitarbeiter Beobachtungen Weitere Privatsternwarten Federlhof Florianigasse Spittelberg - Haussternwarte Sambach Utopien - Ungebaute Sternwarten Kahlenberg Mauerbach IV. Pflanzstätten: Prinz Eugens Ingenieursakademie und artverwandte Einrichtungen Ingenieursakademie Savoysche Ritterakademie Löwenburgsches Convikt V. Universitätssternwarte Gründung Bau und Umbau Grundausstattung Personalien (Maximilian Hell) Geodäsie Hells Nachfolger Meteorologie Publikationen Besuche Expeditio et Observatio Transitus Veneris Nachleben der Expeditio als Exempel für Gelehrtenstreit Andere Kontakte: Chinesischer Kaiserhof VI. Observatorienlandschaft der Habsburgerlande Schemnitz (Banska Stiavnica, Slowakei) Tyrnau (Trnava, Slowakei) Klausenburg (Cluj, Rumänien) Ofen (Buda, Ungarn) Erlau (Eger, Ungarn) Pressburg (Bratislava, Slowakei) Brünn (Brno, Tschechien) Daubrawitz (Doubravice, Tschechien) Olmütz (Olomouc, Tschechien) Prager Klementinum Lemberg (Lwiw, Ukraine) Benachbarte Observatorien Breslau (Wroclaw, Polen) Kasan (Kazan, Russland) Wilnius (Vilnius, Litauen) VII. Jesuitenkosmos Innsbruck Linz Graz Leoben Klagenfurt VIII. Benediktinisches Universum Salzburg Sankt Peter Michaelbeuern Mondsee Mathematischer Turm Kremsmünster Lambach Göttweig Melk Seitenstetten Altenburg Admont St. Lambrecht Mariazell St. Paul im Lavanttal Schotten Martinsberg (Pannonhalma, Ungarn) Raigern (Rajhard, Ungarn) Braunau (Broumov, Tschechien) Mechitaristen in Wien IX. Augustinische Gelehrsamkeit Mariabrunn Klosterneuburg und St. Dorothea St. Florian Vorau X. Prämonstratenser Schlägl Wilten XI. Zisterzienser Heiligenkreuz Lilienfeld Schlierbach Wilhering Stams Rein XII. Priestermechaniker - Ordensleute als Globenbauer und Ingenieure Ordensleute und ihre Sternbildbenennung XIII. Institutionen Theresianum Orientalische Akademie Freimaurerische Naturalienkabinette (Loge zur Wahren Eintracht) Akademien der Wissenschaften Gründungsvorlagen Buchdrucker Kalenderwesen und Almanache XIV. Maria Enzersdorfer Gelehrtenkreis Österreichische Tochter der Urania - Elisabeth Freiin von Matt Schlussbetrachtung ANHANG BILDER Bildverzeichnis Schriftenverzeichnis Archivalien Primärliteratur Periodika Lexika Sekundärliteratur Elektronische Datenbanken Siglen Glossar

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot